Remote Africa Safaris

Description

Authentic & Inspiring African Safari Experiences

Located in the vast and game-abundant Luangwa Valley of Eastern Zambia, Remote Africa Safaris offers guests access to secluded camps and excellent game viewing opportunities. Five intimate camps, built entirely by local villagers from natural materials, present comfortable accommodation for six to twelve guests. Here, thanks to the authenticity of the experience, guests are afforded the opportunity to reconnect with nature uncompromised.

The Coppinger History

John was first introduced to the Luangwa Valley as a young boy in the 1960s…just a century after David Livingstone crossed the Luangwa on his final expedition. John’s father was surveying the Gt East Rd and the family would join him and proceed to the Valley for long weekends. Thus began a passion for the area that would last a lifetime. In 1984, whilst seeking work as a bush pilot, he was invited by Robin Pope to work as a Guide at Nsefu Camp for the season, an offer that he found irresistible.

 

About Luangwa Valley

The Luangwa Valley, an extension of the Great East African Rift Valley, is the honey-pot of Zambia. Here dramatic seasonal variations, a dynamic river system, fertile soils and lush vegetation ensure a prolific supply of wildlife.

Meet The Team

Here’s a sneak peek into the Remote Africa family. You will spend much of your time with the guiding team but there are a number of different teams behind the scenes that work hard to ensure you have a fantastic stay with us.

Walking Safaris

Unparalleled and pure walking safaris in remote areas of the Luangwa Valley. Enjoy an intimate safari experience tracking wild animals on natural wildlife trails through wilderness that is only accessible on foot and untarnished by vehicle tracks.

Walking safaris are always lead by an experienced Remote Africa Safaris guide, an armed National Park scout and accompanied by a tea bearer. Morning walks are approximately 4 hours long with a pace set by the present walkers. Enjoy a rest along the way for a hot cup of tea or coffee and sweet treat alongside a lagoon and soak up the natural surrounds.

The Chikoko Trails walking safari area was identified by Norman Carr as a prime walking area, the Chikoko Camp site identified as his own chosen walking campsite in the ‘60s. On foot guests are given the rare opportunity to experience the bush at nature’s pace and to be immersed in the wonders that present themselves at every turn. Go back in time and learn how to make fire the natural way with some sticks, elephant dung and a touch of skill.

Discover the delights of the bush, from the fascinating insects that live within animal droppings, tiny elephant shrews, delicate wide-eyed antelope to towering giraffe, enormous elephant and huge herds of buffalo with prides of lion in tow. Predators become the prey as you track lion’s prints from the night before to their resting place of that day.

Nsefu sector, South Luangwa National Park
Operating season: 1 May – 15 Nov
6 chalets, Minimum age 8 years

Tafika Camp’s location on the east bank of the Luangwa River, north of the Nsefu Sector of the South Park, makes it ideal for those who enjoy the serenity of the bush. Here, exceptional game viewing is combined with exciting activities including daily day and night drives, mountain bike safaris, walking safaris, visits to the local Mkasanga Village and microlighting in May (only offered in May). Tafika also has two hides which offer the opportunity of game viewing in-between activities. Hides overlook the camp waterhole which is frequented by herds of elephant, bushbuck, puku, impala, mongoose and several bird species.
The Nsefu sector boasts some of the finest leopard viewing in Africa. This, combined with the abundance of diverse game populations; some of the most experienced guides in the valley, and the unusual and exhilarating safari activities available, make for an unforgettable African adventure. The Luangwa Valley is known as The Valley of the Leopard for good reason, and you have an extremely high chance of seeing several of these spotted beauties during your stay.
Tafika Camp is seasonally operated and is open during the dry season from the 1st of May to the 15th of November. Due to it’s remote location, exclusive sightings are the norm as there is very low congestion in the area.
Tafika Camp accommodates up to 14 guests in six spacious chalets with en suite facilities, built from natural materials around the trunks of stunning sausage and leadwood trees. Four chalets have twin double beds in each room; the honeymoon suite has an enormous king size bed; and a final chalet with two rooms, a king size bed and two doubles serves as the family suite. The family chalet has an add-on hide which overlooks the camp’s waterhole.

Highlights
• Access to 3 diverse habitats: Luangwa riverside, Mutanda plains and the salt pans
• Unique activities: cycling safaris & microlighting (May only)
• The salt pan is a serval hotspot (all season) & crowned crane hotspot (from August)
• Game drives in the game rich Nsefu sector (park on both sides of the river)
• Owner run
• Great in-camp game viewing due to hides and camp waterhole
• Long standing and experienced staff and guides
• 4 people per vehicle (unless for groups)
• Radio silence on activities
• Exclusive access to yellow-billed stork colony in May
• Hotspot for leopard, lion, wild dog, elephant, giraffe, puku, hippo, crocodiles

Quick Facts
• Solar communal charging area (220V)
• USB charging port in the chalets
• Solar fans
• Limited WI-FI (6h00 – 16h00)
• Communal dining (Private dining on request)
• Pre-book private game viewing vehicles for maximum flexibility (additional charge)
• Camp game viewing hides / blinds

South Luangwa National Park
Crocodile River Camp & Chikoko Tree Camp
Crocodile operating season: 1 June – 31 Oct
Chikoko operating season: 25 May – 31 Oct
3 chalets at each camp (2 twin, 1 double). Minimum age 12 years

“Experiencing the bush at nature’s pace”

Chikoko Trails incorporates two small and exclusive bush camps, Chikoko Tree Camp and Crocodile River Camp, from which unparalleled walking safaris are offered, strolling from camp to camp. Located on the west bank in the South Luangwa National Park, a few kilometres upstream from parent camp Tafika, Chikoko and Crocodile are only accessible on foot and offer a fantastic bush experience – being immersed in the idyll of remotest Africa. On foot, the minutiae of the bush come to the fore: the smells; the essence of the macro world and a sense of timelessness. On foot, biggest herbivores become gentle giants as giraffes and elephants tower over you and buffaloes are now on eye level. The Luangwa’s predators now become the prey as you track lions prints from the night before. It is the realness of the experience, that dash of adrenaline associated with standing downwind of an elephant and catching its unmistakable scent that make walking safaris unforgettable.

Trails Highlights
• Max 6 people per walk
• No roads or vehicles
• Area only accessible by foot
• Cross the river via canoe to access the trails
• Safari showers open to the stars
• Everything is carried in by porters
• In-camp / arm chair viewing (Best from Sep.)
• Hotspot for eland, roan, kudu, elephant, giraffe, wild dog, lion, warthog, hippo, crocodile

Chikoko Highlights
• Tree house with open plan view
• First walking camp site in the Luangwa chosen by Normal Carr
• Near David Livingstone’s river crossing – Perekani
• On the edge of Acacia park

Crocodile Highlights
• On the edge of Big lagoon
• Ebony forests
• In-camp waterhole

Quick Facts
• Solar communal charging area (220V)
• Solar fans
• No WI-FI
• Natural materials and local skills
• True walking safaris, Natural fire making skill

Big Lagoon Camp (previously Crocodile River Camp) encompasses just three chalets that all rest beneath a grove of spectacular Muchenja (Ebony) trees. In 2022 Crocodile River Camp was moved to Big Lagoon, less than 1km south of the original site. It’s now called Big Lagoon and revives one of the original camp sites of the Luangwa, a camp where John Coppinger used to visit with his family as a child.

The camp overlooks an expansive lagoon that holds water throughout the year so is perfectly situated to enable guests to observe the daily wild visitors that come to quench their thirst.

The chalets are a delightful combination of natural building materials and imaginative architecture. The end result is a simple, comfortable and authentic experience for guests.

Room Types
Twin Chalet
(2 ROOMS)
Twin 3/4 bed chalet. En-suite bathroom with shower, basin and toilet. Running water through raised drum offering an authentic safari shower with hot water upon request.

New chalets are being built in 2022 – more photos to come soon.

Double Chalet
(1 ROOM)
Double bed chalet. En-suite bathroom with shower, basin and toilet. Running water through raised drum offering an authentic safari shower with hot water upon request.

New chalets are being built in 2022 – more photos to come soon.

Walking safaris guided by an expert
Unparalleled and pure walking safaris in remote areas of the Luangwa Valley. Enjoy an intimate safari experience tracking wild animals on natural wildlife trails through wilderness that is only accessible on foot and untarnished by vehicle tracks.

Walking safaris are always lead by an experienced Remote Africa Safaris guide, an armed National Park scout and accompanied by a tea bearer. Morning walks are approximately 4 hours long with a pace set by the present walkers. Enjoy a rest along the way for a hot cup of tea or coffee and sweet treat alongside a lagoon and soak up the natural surrounds.

The Chikoko Trails walking safari area was identified by Norman Carr as a prime walking area. On foot guests are given the rare opportunity to experience the bush at nature’s pace and to be immersed in the wonders that present themselves at every turn. Go back in time and learn how to make fire the natural way with some sticks, elephant dung and a touch of skill.

Discover the delights of the bush, from the fascinating insects that live within animal droppings, tiny elephant shrews, delicate wide-eyed antelope to towering giraffe, enormous elephant and huge herds of buffalo with prides of lion in tow. Predators become the prey as you track lion’s prints from the night before to their resting place of that day.

North Luangwa National Park
Operating season: 15 Jun – 31 Oct
4 chalets (2 twin, 2 king), Minimum age 12 years

Mwaleshi Camp, located in the vast wilderness of North Luangwa National Park, is a 40 minute flight from Mfuwe Airport. Hidden within a scenic bend of the Mwaleshi River, 10km upstream of the confluence with the Luangwa River, the camp is a truly special and remarkable place.

There are few roads in this remote area, and the majority of activities are done on foot, following existing animal trails. All senses become attuned to the surrounding bush as guests experience the variations in the magical diversity of the area.

Walkers enjoy the freedom of Africa’s limitless expanse on foot, accompanied by an experienced manager/guide and an armed National Park scout. Thanks to the availability of a vehicle – which drops off and collects guests from the airstrip –, attractions further afield can be explored, such as the Mwaleshi Falls that are located upstream of the camp.

With just four thatched chalets rebuilt annually out of natural materials, en suite bathrooms open to the stars and uninterrupted views of the spectacular Mwaleshi River, the camp offers you a genuine feeling of solitude and seclusion. Life in camp is comfortable, yet refreshingly simple.

To make the most of the Remote Africa Safaris walking safari adventure, it is suggested that guests spend three to five nights at Mwaleshi Camp and combine this with Takwela Camp.

Highlights
• On the banks of the Mwaleshi river
• Swimming / wallowing in the Mwaleshi river
• Exclusive and remote
• Within the rhino sanctuary
• Chance of seeing the big 5 (and wild dog) on foot
• Pure walking into areas with no roads and across the Mwaleshi
• Hotspot for lion, kudu, Cookson’s wildebeest, elephant, wild dog, rhino

Quick Facts
• Solar communal charging area (220V)
• No fans
• No WI-FI
• Natural materials and local skills
• Camp outs (subject to booking)
• Mwaleshi falls (subject to booking)

North Luangwa National Park
Operating season: 15 Jun – 31 Oct
2 chalets (2 twin/doubles), Minimum age 12 years

Takwela Camp, the latest camp operated by Remote Africa Safaris, opened in July 2019 in the North Luangwa. The North Luangwa is a remote and well-managed park which enjoys significant support from the Frankfurt Zoological Society and a highly motivated complement of staff from Zambia’s Department of National Parks and Wildlife and North Luangwa Conservation Project.

Situated on Remote Africa’s private land at the confluence of the Luangwa and Mwaleshi Rivers, Takwela has stunning views across a resident hippo pod to pristine bush on all sides. The area is known as ‘Chitukuko’ which means ‘place of development’ in the local Tumbuka dialect. ‘Takwela means, ‘we have taken off’, an apt name for our expansion in the North Luangwa.

Takwela offers an intimate wilderness experience and the rare opportunity to visit a beautiful and unexplored area of the North Luangwa. Whilst the floodplain is not as extensive as in the mid-Luangwa, it is still prime wildlife country and will produce excellent viewing as wildlife become more accustomed to our presence. By virtue of its remoteness, guests will virtually have exclusive access to over 50kms of Luangwa river frontage!
Takwela accommodates a maximum of four guests in two en-suite chalets, with two double beds in each. Two more chalets will be added in 2020. In keeping with the Remote Africa ethos, the camp will be solar powered and built, primarily, from local natural materials and constructed with local skills.

Activities include guided game drives (day and night) and walking safaris in the mornings and afternoons, with regular stops to take in the surroundings, view wildlife and examine spoor. Enjoy a leisurely pace with a midmorning tea and coffee break and, on the night drive, a sundowner stop for drinks and snacks. With just two other bush camps in operation in the entire park, guests are guaranteed the ultimate remote experience. Immerse yourself in 4636 square kilometres of unspoiled wilderness.

Takwela is just a 30 minute scenic flight from our Mwanya (Lukuzi) airstrip in South Luangwa, flying over the dramatic riverine landscape to Mwaleshi airstrip and then a 45 minute game drive and short canoe crossing into camp. From Mwaleshi Camp, it’s a beautiful 10km morning walk down the Mwaleshi river which is a great option for a camp-to-camp activity for strong walkers.

Visits of three nights or more are recommended. Combine Takwela with a walking safari at Mwaleshi Camp to stay longer in the North Luangwa. Explore different areas of the park which hosts a highly successful black rhino sanctuary and healthy populations of lion, hyena, elephant, buffalo, leopard, wildebeest, wild dog and much more.

Highlights
• Over 450 hippos in this confluence stretch
• Exclusive and remote
• Amazing location at the Mwaleshi and Luangwa river confluence
• Open ‘wafwa’ in front of camp from which to view wildlife
• Huge natural springs near camp
• 416 species of birds
• Hotspot for lion, leopard, hippo, elephant, kudu, waterbuck, Cookson’s wildebeest, wild dog

Quick Facts
• Solar communal charging area (220V)
• Solar fans
• No WI-FI
• Minimum age 12 years

Nestled in a grove of trees on the high flood line of Bangweulu wetland, Shoebill Island Camp’s main area opens onto the vast plains filled with black lechwe and flocks of diverse water birds. Recently rebuilt, today’s camp is located on the west side of a small island and repositioned to maximize views from the comfortable lodge deck. Each of the camps 4 tents (2 double, 2 twin) is appointed with the most luxurious linens and necessary comforts. Designed to appeal to a broad audience of „not just birders“, Shoebill offers walking, deep hull (photographic) canoeing and mokoro as well as genuine and impromptu community visits with the seasonal fishermen of the region. The Shoebill Guardian program ensures that Shoebills are nearly always discovered, and in particular during nesting season (June to August). Ideal for small groups.

Safari tents
Each of the meru-style tents are extremely comfortable with en-suite facilities. The ablutions consist of a wash basin, flush toilets and bucket shower system where staff will fill the tank with enough hot water for a shower whenever requested.

Canoeing
Superb riverine game viewing can be done from the canoes.

Birding specials seen in Bangweulu include Schalow’s Turaco, Narina Trogans, African Finfoot, Pel’s Fishing Owl and of course, the Shoebill.

Beschreibung

Authentische & inspirierende afrikanische Safari-Erfahrungen

Im weiten und wildreichen Luangwa-Tal im Osten Sambias gelegen, bietet Remote Africa Safaris seinen Gästen Zugang zu abgelegenen Camps und ausgezeichnete Möglichkeiten zur Wildbeobachtung. Fünf intime Camps, die vollständig von lokalen Dorfbewohnern aus natürlichen Materialien gebaut worden sind, bieten komfortable Unterkunft für sechs bis zwölf Gäste. Dank der Authentizität des Erlebnisses haben die Gäste hier die Möglichkeit, sich wieder mit der Natur zu verbinden.

 

Die Geschichte der Coppinger Familie

John hat erstmals als kleiner Junge in den 1960er Jahren das Luangwa-Tal kennengelernt… nur ein Jahrhundert, nachdem David Livingstone auf seiner letzten Expedition den Luangwa überquert hatte. Johns Vater war bei der Vermessung der Gt East Rd. tätig, und an langen Wochenenden fuhr er mit der Familie in das Tal. So begann eine Leidenschaft für dieses Gebiet, die ein Leben lang anhalten sollte. 1984, während er auf Arbeitssuche als Buschpilot war, wurde er von Robin Pope eingeladen, für die Saison als Guide im Nsefu-Camp zu arbeiten, ein für ihn unwiderstehliches Angebot.

 

Über das Luangwa-Tal

Das Luangwa-Tal, eine Verlängerung des Großen Ostafrikanischen Grabenbruchs, ist eine Attraktion Sambias. Drastische jahreszeitliche Schwankungen, ein dynamisches Flusssystem, fruchtbare Böden und eine üppige Vegetation sorgen für ein reichhaltiges Angebot an Wildtieren.

 

Treffen Sie das Team

Hier ein kurzer Blick auf die Familie aus dem fernen Afrika. Sie werden einen Großteil Ihrer Zeit mit dem Team der Guides verbringen; aber hinter den Kulissen gibt es eine Reihe verschiedener Teams, die hart daran arbeiten, Ihnen einen fantastischen Aufenthalt bei uns zu ermöglichen.

Walking-Safaris

Unvergleichliche und reine Walking-Safaris in abgelegenen Gebieten des Luangwa-Tals.

Genießen Sie ein intimes Safari-Erlebnis, bei dem Sie wilde Tiere auf natürlichen Wildtierpfaden durch eine Wildnis verfolgen, die nur zu Fuß erreichbar und völlig frei von Fahrzeugspuren sind.

Walking-Safaris werden immer von einem erfahrenen Guide von Remote Africa Safaris und einem bewaffneten Nationalpark-Scout geführt, begleitet von jemandem, der sich um die Verpflegung kümmert..

Die morgendlichen Wanderungen dauern ca. 4 Stunden, das Schritttempo wird den teilnehmenden Wanderern angepasst.  Genießen Sie die Landschaft entlang einer Lagune, bei einer Rast mit einer Tasse heißem Tee oder Kaffee und süßen Leckereien.

Norman Carr identifizierte das Walking-Safari Gebiet der Chikoko Trails als ein erstklassiges Wandergebiet, dazu in den 60er Jahre den Chikoko Campingplatz als seinen auserwählten Walking-Safari Campingplatz. Zu Fuß haben die Gäste die seltene Gelegenheit, den Busch im Tempo der Natur zu erleben und in die Wunder einzutauchen, die sich auf Schritt und Tritt bieten. Gehen Sie zurück in der Zeit und lernen Sie, wie man mit Stöcken, Elefantenmist und etwas Geschick Feuer auf natürliche Weise macht.

Entdecken Sie die Freuden des Buschlandes; von den faszinierenden Insekten, die in Tierkot leben, über winzige Elefantenspitzmäuse und grazilen Antilopen bis hin zu hoch aufragenden Giraffen, riesigen Elefanten und sehr großen Büffelherden mit Löwenrudeln im Schlepptau. Raubtiere werden zur Beute, während Sie die Spuren der Löwen von der Nacht zuvor verfolgen, bis zu ihrem Ruheplatz an dem Tag.

Nsefu sector, South Luangwa Nationalpark
Betriebssaison: 1. Mai – 15. November
6 Chalets, Mindestalter 8 Jahre

Die Lage des Tafika-Camps am Ostufer des Luangwa-Flusses, nördlich des Nsefu-Sektors des Südparks, macht es ideal für diejenigen, die die Ruhe des Buschlandes genießen. Hier werden außergewöhnliche Wildbeobachtungen mit aufregenden Aktivitäten kombiniert, einschließlich täglicher Tages- und Nachtfahrten, Mountainbike-Safaris, Wander-Safaris, Besuche des örtlichen Mkasanga-Dorfes und Mikrolichtfahrten im Mai (wird nur im Mai angeboten). Tafika hat auch zwei Felle, die die Möglichkeit bieten, zwischen den Aktivitäten Wild zu beobachten. Die Häute überblicken das Wasserloch des Camps, das von Herden von Elefanten, Buschböcken, Kobolden, Impalas, Mangusten und verschiedenen Vogelarten besucht wird.
Der Nsefu-Sektor rühmt sich einer der besten Leopardenbeobachtungen in Afrika. Dies, kombiniert mit dem Reichtum an verschiedenen Wildpopulationen; einige der erfahrensten Führer im Tal und die ungewöhnlichen und aufregenden Safariaktivitäten, die es gibt, sorgen für ein unvergessliches afrikanisches Abenteuer. Das Luangwa-Tal ist aus gutem Grund als das Tal der Leoparden bekannt, und Sie haben eine extrem hohe Chance, während Ihres Aufenthalts mehrere dieser gefleckten Schönheiten zu sehen.
Das Tafika Camp wird saisonal betrieben und ist während der Trockenzeit vom 1. Mai bis zum 15. November geöffnet. Aufgrund seiner abgelegenen Lage sind exklusive Sichtungen die Regel, da es in der Gegend nur sehr wenig Staus gibt.
Das Tafika Camp beherbergt bis zu 14 Gäste in sechs geräumigen Chalets mit eigenem Bad, die aus natürlichen Materialien um die Stämme der beeindruckenden Wurst- und Bleibäume herum gebaut wurden. Vier Chalets haben zwei Doppelbetten in jedem Zimmer; die Flitterwochen-Suite hat ein riesiges Kingsize-Bett; und ein letztes Chalet mit zwei Zimmern, einem Kingsize-Bett und zwei Doppelbetten dient als Familiensuite. Das Familien-Chalet hat ein zusätzliches Versteck mit Blick auf das Wasserloch des Lagers.

Highlights
• Zugang zu 3 verschiedenen Lebensräumen: Luangwa-Flussufer, Mutanda-Ebenen und die Salzpfannen
• Einzigartige Aktivitäten: Fahrradsafaris & Ultraleichtflugzeuge (nur im Mai)
• Die Salzpfanne ist ein Serval-Hotspot (die ganze Saison) & gekrönter Kranich-Hotspot (ab August)
• Pirschfahrten im wildreichen Nsefu-Sektor (Park auf beiden Seiten des Flusses)
• Eigentümer geführt
• Tolle Wildbeobachtung im Lager aufgrund von Fellen und Wasserloch
• Langjährige und erfahrene Mitarbeiter und Führer
• 4 Personen pro Fahrzeug (außer bei Gruppen)
• Funkstille bei Aktivitäten
• Exklusiver Zugang zur Gelbschnabelstorch-Kolonie im Mai
• Hotspot für Leopard, Löwe, Wildhund, Elefant, Giraffe, Puku, Nilpferd, Krokodile

Schnelle Fakten
• Solare kommunale Ladezone (220V)
• USB-Ladeanschluss in den Chalets
• Solar-Fans
• Begrenztes WI-FI (6h00 – 16h00)
• Gemeinsames Essen (Privates Essen auf Anfrage)
• Buchen Sie private Wildbeobachtungsfahrzeuge für maximale Flexibilität im Voraus (gegen Aufpreis)
• Camp-Wildbeobachtungsverstecke / Jalousien

South Luangwa Nationalpark
Crocodile River Camp & Chikoko Tree Camp
Crocodile-Betriebssaison: 1. Juni – 31. Oktober
Chikoko-Betriebssaison: 25. Mai – 31. Oktober
3 Chalets in jedem Lager ( 2 twin, 1 double), Mindestalter 12 Jahre

„Den Busch im Rhythmus der Natur erleben“
Chikoko Trails umfasst zwei kleine und exklusive Buschcamps, das Chikoko Tree Camp und das Crocodile River Camp, von denen aus unvergleichliche Wandersafaris angeboten werden, die von Camp zu Camp wandern. Das Chikoko und das Crocodile River Camp befinden sich am Westufer im South Luangwa National Park, wenige Kilometer flussaufwärts vom Stammlager Tafika entfernt. Sie sind nur zu Fuß erreichbar und bieten ein fantastisches Busch-Erlebnis – eingetaucht in die Idylle des entlegensten Afrikas. Zu Fuß treten die Details des Busches in den Vordergrund: die Gerüche, die Essenz der Makrowelt und ein Gefühl der Zeitlosigkeit. Zu Fuss werden die grössten Pflanzenfresser zu sanften Riesen, wenn Giraffen und Elefanten sich über Sie erheben und Büffel nun auf Augenhöhe sind. Die Raubtiere der Luangwa werden nun zur Beute, wenn Sie die Löwenabdrücke der Nacht zuvor aufspüren. Es ist die Realität des Erlebnisses, dieser Adrenalinschub, der damit verbunden ist, in Windrichtung eines Elefanten zu stehen und seinen unverwechselbaren Duft zu erhaschen, der Wander-Safaris unvergesslich macht.
Die Spaziergänge führen auf ausgetretenen Elefanten- und Flusspferdpfaden, ganz zu schweigen von den ursprünglichen Fußspuren von David Livingstone, durch das Luangwa-Tal. Hier wandern die Gäste durch den afrikanischen Busch entlang der Wildtiere – begleitet von einem erfahrenen Führer, einem bewaffneten Nationalpark-Scout und einem Teeträger. Es ist eine Erfahrung, die befreiend und unvergesslich ist.
Die morgendlichen Wanderungen dauern vier Stunden und beginnen früh, um der Hitze des Tages zu entgehen, und halten häufig an, damit der Führer die Geheimnisse des Busches vermitteln kann. Auf halbem Weg zaubert der begleitende Teetrinker eine willkommene Tasse frischen Tee oder Kaffee mit einem süßen Leckerbissen. Die Nachmittagsspaziergänge sind kürzer und verlassen das Camp nach dem Tee um 15.30 Uhr, um vor der Dämmerung wieder ins Camp zurückzukehren. Obwohl die Landschaft im Allgemeinen flach ist, können die Wege uneben sein, weshalb leichte, bequeme Wanderschuhe empfohlen werden. Natürliche farbige Kleidung ist auch notwendig, um sich in den Busch zu integrieren.
Jedes intime Camp bietet Unterkunft für maximal sechs Gäste in erfrischend einfachen, grasbewachsenen Chalets mit Toiletten und Duschen mit eigenem Bad. Heißes Wasser wird für die abendlichen Duschen und auf Anfrage zur Verfügung gestellt.
Das gesamte Gepäck und die Vorräte werden von Trägern transportiert, so dass die Gäste sich entspannen und ihre Wandersafari nur mit ihrer Wasserflasche, ihren Binos und ihrer Kamera in der Hand genießen können.
Um das Beste aus dem Wander-Safari-Abenteuer der Remote Africa Safaris zu machen, wird empfohlen, dass die Gäste zwei bis drei Nächte in jedem Camp verbringen.

Chikoko Tree Camp
Das Chikoko Tree Camp liegt 8 km flussaufwärts von Tafika. Hier sind drei Chalets über den Boden erhöht, so dass sie, eher romantisch, in den umliegenden Baumkronen sitzen. Das Erdgeschoss ist der Badezimmerbereich, und eine Treppe neben dem Chalet führt zum Schlafzimmerbereich auf der erhöhten Plattform.
Die einzigartig erhöhten Chalets des Chikoko Tree Camps mit eigenem Bad verbessern die Aussicht auf den spektakulären umgebenden Akazienhai

Highlights der Wanderwege
• Max. 6 Personen pro Spaziergang
• Keine Straßen oder Fahrzeuge
• Bereich nur zu Fuß erreichbar
• Überqueren Sie den Fluss mit dem Kanu, um die Wege zu erreichen
• Safari-Duschen offen für die Sterne
• Alles wird von Trägern hereingetragen
• Besichtigung im Lager / Sessel (Beste aus Sep.)
• Hotspot für Eland, Roan, Kudu, Elefant, Giraffe, Wildhund, Löwe, Warzenschwein, Nilpferd, Krokodil

Chikoko-Highlights
• Baumhaus mit offenem Grundriss
• Erster von Normal Carr gewählter Wandercampingplatz im Luangwa
• In der Nähe der Flussüberquerung von David Livingstone – Perekani
• Am Rande des Akazienparks

Crocodile-Highlights
• Am Rande der großen Lagune
• Ebenholzwälder
• Wasserloch im Lager

Schnelle Fakten
• Solare kommunale Ladezone (220V)
• Solar-Fans
• Kein WI-FI
• Natürliche Materialien und lokale Fähigkeiten
• Echte Wandersafaris, Natürliche Feuermacher-Fähigkeiten

Das Big Lagoon Camp (ehemals Crocodile River Camp) besteht aus nur drei Chalets, die alle unter einem Hain aus spektakulären Muchenja-Bäumen (Ebenholz) stehen. Im Jahr 2022 wurde das Crocodile River Camp nach Big Lagoon verlegt, weniger als 1 km südlich des ursprünglichen Standortes. Es heißt jetzt Big Lagoon und lässt einen der ursprünglichen Campingplätze des Luangwa wieder aufleben, ein Camp, das John Coppinger als Kind mit seiner Familie besucht hat.

Das Camp überblickt eine weitläufige Lagune, die das ganze Jahr über Wasser führt und somit perfekt gelegen ist, um die täglichen wilden Besucher zu beobachten, die hier ihren Durst stillen.

Die Chalets sind eine reizvolle Kombination aus natürlichen Baumaterialien und fantasievoller Architektur. Das Endergebnis ist ein einfaches, komfortables und authentisches Erlebnis für die Gäste.

Zimmer-Typen
Twin Chalet
(2 ZIMMER)
Chalet mit zwei 3/4-Betten. En-suite Badezimmer mit Dusche, Waschbecken und Toilette. Fließendes Wasser durch eine erhöhte Trommel bietet eine authentische Safari-Dusche mit heißem Wasser auf Anfrage.

Neue Chalets werden im Jahr 2022 gebaut – weitere Fotos folgen in Kürze.

Double Chalet
(1 ZIMMER)
Doppelbett-Chalet. En-suite Badezimmer mit Dusche, Waschbecken und Toilette. Fließendes Wasser durch eine erhöhte Trommel bietet eine authentische Safaridusche mit heißem Wasser auf Anfrage.

Neue Chalets werden im Jahr 2022 gebaut – weitere Fotos folgen in Kürze.

Von einem Experten geführte Walking safaris
Unvergleichliche und reine Walking safaris in abgelegenen Gebieten des Luangwa-Tals. Genießen Sie ein intimes Safarierlebnis auf den Spuren von Wildtieren auf natürlichen Pfaden durch die Wildnis, die nur zu Fuß erreichbar und von Fahrzeugspuren verschont ist.

Die Walking safariswerden immer von einem erfahrenen Remote Africa Safaris-Führer und einem bewaffneten Nationalpark-Scout geleitet und von einem Teeträger begleitet. Die morgendlichen Wanderungen dauern etwa 4 Stunden, wobei das Tempo von den anwesenden Wanderern bestimmt wird. Genießen Sie unterwegs eine Pause bei einer heißen Tasse Tee oder Kaffee und einer süßen Leckerei an einer Lagune und lassen Sie die Natur auf sich wirken.

Das Walking safaris-Gebiet Chikoko Trails wurde von Norman Carr als erstklassiges Wandergebiet identifiziert. Zu Fuß haben die Gäste die seltene Gelegenheit, den Busch im Rhythmus der Natur zu erleben und in die Wunder einzutauchen, die sich auf Schritt und Tritt bieten. Begeben Sie sich auf eine Reise in die Vergangenheit und lernen Sie, wie man mit ein paar Stöcken, Elefantenmist und ein wenig Geschick auf natürliche Weise Feuer macht.

Entdecken Sie die Freuden des Busches, von den faszinierenden Insekten, die in den Ausscheidungen der Tiere leben, über die winzigen Elefantenspitzmäuse und die zierlichen, großäugigen Antilopen bis hin zu den hoch aufragenden Giraffen, den riesigen Elefanten und den riesigen Büffelherden mit ihren Löwenrudeln im Schlepptau. Raubtiere werden zur Beute, wenn Sie die Spuren der Löwen von der Nacht zuvor bis zu ihrem Ruheplatz am Tag verfolgen.

North Luangwa Nationalpark
Betriebssaison: 15. Juni – 31. Oktober
4 Chalets (2 Zweibettzimmer, 2 Doppelzimmer), Mindestalter 12 Jahre

Das Mwaleshi Camp, das in der weiten Wildnis des North Luangwa Nationalparks liegt, ist 40 Flugminuten vom Flughafen Mfuwe entfernt. Das Camp – versteckt in einer malerischen Biegung des Mwaleshi-Flusses, 10 km flussaufwärts vom Zusammenfluss mit dem Luangwa-Fluss – ist ein wirklich besonderer und bemerkenswerter Ort.

In diesem abgelegenen Gebiet gibt es nur wenige Straßen, und die meisten Aktivitäten werden zu Fuß durchgeführt, wobei man den vorhandenen Tierpfaden folgt. Alle Sinne werden auf den umliegenden Busch eingestimmt, wenn die Gäste mit der magischen Vielfalt der Gegend in Berührung kommen.
Die Wanderer genießen die Freiheit der grenzenlosen Weite Afrikas, begleitet von einem erfahrenen Manager / Guide und einem bewaffneten Nationalpark-Scout. Den Gästen steht ein Fahrzeug zur Verfügung, welches sie bei der Landebahn absetzt und dann auch wieder abholt; somit können die Gäste auch weiter entfernte Attraktionen erkunden, wie die Mwaleshi-Fälle, stromaufwärts vom Camp aus gelegen.

Mit nur vier reetgedeckten Chalets, die jedes Jahr aufs Neue aus natürlichen Materialien gebaut werden; mit en-Suite Badezimmern, die zu den Sternen hin offen sind; und mit einem ungestörten Blick auf den spektakulären Mwaleshi-Fluss; das Camp vermittelt Ihnen ein echtes Gefühl der Einsamkeit und Abgeschiedenheit. Das Leben im Camp ist komfortabel und doch erfrischend einfach. Um das Beste aus dem Wander-Safari-Abenteuer der Remote Africa Safaris zu machen, empfohlen wir, dass Gäste drei bis fünf Nächte im Mwaleshi Camp verbringen und dies mit dem Takwela Camp kombinieren.

Highlights
• An den Ufern des Mwaleshi-Flusses gelegen
• Schwimmen im Mwaleshi-Fluss
• Exklusiv und abgelegen
• Innerhalb des Nashornschutzgebietes
• Chance, zu Fuß die Big 5 (und den afrikanischen Wildhund) zu sehen
• Wandern in Gebieten ohne Straßen und über den Mwaleshi-Fluss
• Hotspot für Löwe, Kudu, Cookson Gnu, Elefant, afrikanischen Wildhund, Nashorn

Schnelle Fakten
• Solar Gemeinschaftsbereich zum Aufladen von Geräten (220V)
• Keine Fans
• Kein WI-FI
• Natürliche Materialien und Hilfe von lokaler Arbeitskraft
• Zelten (Buchung erforderlich)
• Mwaleshi Wasserfälle (Buchung erforderlich)

North Luangwa Nationalpark
Betriebssaison: 15. Juni – 31. Oktober
2 Chalets (2 Zweitbett- oder Doppelzimmer), Mindestalter 12 Jahre

Das Takwela Camp, das jüngste von Remote Africa Safaris betriebene Camp, wurde im Juli 2019 im Norden Luangwas eröffnet. Der North Luangwa ist ein abgelegener und gut geführter Park, der von der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt und einer hoch motivierten Gruppe von Mitarbeitern des sambischen Ministeriums für Nationalparks und Wildtiere sowie des North Luangwa Conservation Project maßgeblich unterstützt wird.
Takwela liegt auf einem Privatgrundstück vom Remote Safaris, am Zusammenfluss des Luangwa und des Mwaleshi-Flusses, und bietet einen atemberaubenden Blick von einer ansässigen Gruppe von Nilpferden bis hin zum allseits unberührten Busch. Das Gebiet ist als „Chitukuko“ bekannt, was im lokalen Tumbuka-Dialekt „Ort der Entwicklung“ bedeutet. Takwela bedeutet „wir sind durchgestartet“, ein passender Name für unsere Expansion in das North Luangwa Gebiet.

Takwela bietet ein intimes Wildniserlebnis und die seltene Gelegenheit, ein schönes und unerforschtes Gebiet des North Luangwa zu besuchen. Obwohl das Überschwemmungsgebiet nicht so ausgedehnt ist wie in der Mitte des Luangwa-Gebietes, ist es dennoch ein erstklassiges Wildtiergebiet und ermöglicht ausgezeichnete Beobachtungen, wenn sich die Wildtiere an unsere Anwesenheit gewöhnen. Aufgrund der Abgeschiedenheit haben die Gäste praktisch exklusiven Zugang zu über 50 km des Luangwa Flussufers!

Takwela beherbergt maximal vier Gäste in zwei en-suite Chalets mit jeweils zwei Doppelbetten. Im Jahr 2020 werden zwei weitere Chalets hinzukommen. In Anlehnung an den Ethos von Remote Safaris wird das Camp solarbetrieben sein und hauptsächlich aus lokalen Naturmaterialien und mit lokalen Fähigkeiten gebaut werden.
Zu den Aktivitäten gehören geführte Pirschfahrten (Tag und Nacht) und Wandersafaris am Morgen und am Nachmittag, mit regelmäßigen Stopps, um die Umgebung auf sich wirken zu lassen, Wildtiere zu beobachten und Spuren zu untersuchen. Und das in einem gemächlichen Tempo, mit einer Tee- und Kaffeepause am Vormittag und – während der Nachtfahrt – einem Sundowner-Stopp für Getränke und Snacks. Da es im gesamten Park nur zwei weitere Bush Camps gibt, ist den Gästen das ultimatives Erlebnis in einer abgelegenen Gegend garantiert. Tauchen Sie ein in 4636 Quadratkilometer unberührter Wildnis.

Takwela ist nur ein 30-minütiger Rundflug entfernt von unserer Landebahn in Mwanya (Lukuzi) in South Luangwa, ein Flug über die dramatische Flusslandschaft zur Mwaleshi-Landebahn und dann eine 45-minütige Pirschfahrt und kurze Kanufahrt zum Camp. Vom Mwaleshi-Camp aus ist es ein schöner 10 km langer Morgenspaziergang am Mwaleshi-Fluss entlang, eine stramme Wanderung von Camp zu Camp.

Wir empfehlen einen Aufenthalt von drei oder mehr Nächten. Kombinieren Sie Takwela mit einer Wander-Safari im Mwaleshi Camp, um länger im Norden Luangwa zu bleiben. Erkunden Sie verschiedene Bereiche des Parks, der ein sehr erfolgreiches Schutzgebiet für Spitzmaulnashörner und gesunde Populationen von Löwen, Hyänen, Elefanten, Büffeln, Leoparden, Gnus, afrikanischen Wildhunden und viele andere Tiere beherbergt.

Highlights
• Über 450 Flusspferde in diesem Gebiet des Zusammenflusses
• Exklusiv und abgelegen
• Außergewöhnliche Lage am Zusammenfluss von Mwaleshi und Luangwa
• Eine „Wafwa“ (Aussichtstelle) vor dem Camp, von wo aus Gäste die Tierwelt beobachten können
• Riesige natürliche Quellen in der Nähe des Lagers
• 416 Vogelarten
• Hotspot für Löwe, Leopard, Nilpferd, Elefant, Kudu, Wasserbock, Cookson Gnu, afrikanischen Wildhund

Schnelle Fakten
• Solar Gemeinschaftsbereich zum Aufladen von Geräten (220V)
• Solar Fans
• Kein WI-FI
• Mindestalter 12 Jahre

Eingebettet in eine Baumgruppe an der Hochwasserlinie des Bangweulu-Feuchtgebiets, öffnet sich der Hauptbereich des Shoebill Island Camps zu den weiten Ebenen, die mit schwarzen Lechwe und Schwärmen von verschiedenen Wasservögeln gefüllt sind. Das kürzlich umgebaute Camp befindet sich auf der Westseite einer kleinen Insel und wurde neu positioniert, um die Aussicht vom komfortablen Lodge-Deck zu maximieren. Jedes der 4 Zelte des Camps (2 Doppel- und 2 Zweibettzelte) ist mit luxuriöser Bettwäsche und allem notwendigen Komfort ausgestattet. Shoebill ist so konzipiert, dass es nicht nur Vogelbeobachter anspricht, sondern auch Wanderungen, Kanu- und Mokoro-Touren sowie spontane Besuche bei den saisonalen Fischern der Region anbietet. Das Shoebill Guardian Programm sorgt dafür, dass man die Shoebills fast immer entdeckt, insbesondere während der Nistzeit (Juni bis August). Ideal für kleine Gruppen.

Safari-Zelte
Jedes der Zelte im Meru-Stil ist äußerst komfortabel und verfügt über ein eigenes Bad. Die sanitären Anlagen bestehen aus einem Waschbecken, Toiletten mit Wasserspülung und einem Eimerduschsystem, bei dem das Personal den Tank auf Wunsch mit ausreichend heißem Wasser für eine Dusche füllt.

Kanufahren

Von den Kanus aus lassen sich hervorragende Wildbeobachtungen auf dem Fluss machen.

Zu den besonderen Vögeln, die in Bangweulu zu sehen sind, gehören Schalowturako, Narina-Trogans, Afrikanischer Flossenfuß, Pels Fischereule und natürlich der Schuhschnabel.

Phone

+49 151 70 10 8888

Skype

michaelasoule

Contact

Remote Africa Safaris Ltd
PO Box 5, Mfuwe
Zambia

Luangwa
Klarer Himmel
65%
0.5km/h
0%
14°C
14°
14°
18°
Tue
15°
Wed
16°
Thu
16°
Fri
16°
Sat